Sonntag, 9. April 2017

Das Traumwetter genießen

Ihr Lieben,

war das nicht ein traumhafter Frühlingstag heute?

Wir hatten 20°C, die Sonne strahlte vom blauen Himmel...einfach superschön.

Ich habe den Nachmittag mit Kaffee und Büchern auf der Terrasse verbracht.

Mein Basilikum duftete und es hatte einen Hauch von Sommer. 

Morgen ist der erste Ferientag und ich freue mich darauf. Endlich wieder entschleunigen. Wir haben so gut wie keine Termine.

Wenn wir es schaffen und das Wetter passt, werden wir zum Wochenende unseren Wohnwagen zum See bringen und Ostern dort sein.

Habt es fein und seid alle lieb gedrückt

Eure Barbara

Dienstag, 10. Januar 2017

5 Jahre Maiglöckchen


Hallo, Ihr Lieben,

am 09. Januar  2012 saß ich superaufgeregt vorm PC und verfasste meinen
ersten Blogpost.

Und dann ging´s los.

Ruckzuck hatte sich eine Schar Leserinnen eingefunden, die stetig wuchs.

Die Fotos sind aus den ersten Wochen, alles noch komplett anders hihi

Inzwischen ist sooooooo viel passiert, Ihr seid über 400 geworden. Darüber freu ich mich sehr.

Zumal meine Besuche hier und bei Euch weniger wurden, weil mir die Zeit fehlt.

Scheinbar geht es vielen ähnlich, denn Kommentare find ich hier kaum noch.....

Naja, vielleicht ist die Zeit des Bloggens einfach vorbei oder ich bin ein zu kleines Licht.

Das bin ich aber gern und werds auch bleiben.

Denen, die noch mitlesen, sag ich von Herzen 

DANKE

Seid alle lieb gedrückt

Eure Barbara


Sonntag, 1. Januar 2017

Frohes neues Jahr

Euch allen von Herzen ein frohes und gesundes neues Jahr.

Seid lieb gedrückt

Eure Barbara

Freitag, 23. Dezember 2016

Frohe Weihnachten

Ich wünsche Euch allen von Herzen
wundervolle, friedliche und entspannte Weihnachten im Kreise Eurer Lieben.

Alles Liebe

Eure Barbara

Samstag, 26. November 2016

1. Advent

Ihr Lieben,

ich wünsche Euch und Euren Lieben
ein wunderschönes 1. Adventswochenende.

Habt es fein

Eure Barbara

Samstag, 29. Oktober 2016

Ein alter Freund

Vor 40 Jahren hatte ein kleines Mädchen einen Kuschelhasen, wie sie an den gekommen ist, weiß sie heute gar nicht mehr.
Aber er hatte einen Platz in ihrem Bett und in ihrem Herzen.

Das Mädchen wuchs heran, der Hase geriet zunehmend in Vergessenheit, obwohl er immer noch in ihrem Bett "wohnte".

Als das Mädchen erwachsen war und selbst Mutter einer Tochter, entdeckte diese den, ziemlich in die Jahre gekommenen, Hasen bei den Großeltern und nahm ihn mit heim.

Auch aus diesem kleinen Mädchen wurde ein großes. Der Hase wurde eingemottet. Aber niemals vergessen.

An einem Tag im Januar bekam das große Mädchen eine kleine Schwester, damit hatte niemand mehr gerechnet, aber alle lieben sie.

Und dieses kleine Mädchen wiederum entdeckte an einem grauen Herbstmorgen den Hasen für sich.

Voller Ehrfurcht und mit großen Augen drückte sie ihn an sich.

Und so seh ich meinen alten Freund und denk an meine Kinderzeit und der Kreis schließt sich.....

Habt es fein und seid lieb gedrückt

Eure Barbara